Aktuelle Informationen aus dem Kirchspiel

Die Ausbreitung des Coronavirus hat unser gesellschaftliches und persönliches Leben, unseren privaten und beruflichen Alltag in den vergangenen Tagen stark verändert. Von Freistaat, Landkreis und Sächsischer Landeskirche ist eine Vielzahl an Empfehlungen und Maßnahmen gegeben worden, die eine Ausbreitung von
COVID 19 verlangsamen und Risikogruppen schützen sollen. Sie betreffen nahezu alle Lebensbereiche, auch die des kirchlichen Lebens. Deshalb machen wir auf folgende Änderungen aufmerksam, die bis auf Weiteres bestehen bleiben:

1. Verwaltung:

Die Pfarramts- und Friedhofsverwaltung ist für den Publikumsverkehr ab sofort nicht mehr zugänglich. Die Mitarbeiter der Verwaltung arbeiten selbstverständlich weiter und sind telefonisch und per E-Mail unter den gewohnten Kontakten (Telefon, Mail) und zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar.

2. Veranstaltungen:

Alle Veranstaltungen, Gruppen, Kreise oder sonstige Zusammenkünfte in den Räumen des Kirchspiels entfallen. Die Verantwortlichen suchen derzeit nach Möglichkeiten, dennoch Kontakt zu den Teilnehmern der einzelnen Gruppen zu halten.

3. Gottesdienste und Andachten:

Ebenfalls entfallen auch die Sonntagsgottesdienste und Wochenandachten. Die Kirchen des Kirchspiels sind jedoch täglich für persönliches Gebet oder Andacht geöffnet. Einen wechselnden geistlichen Impuls werden wir in Kürze auf unsere Homepage stellen.

4. Besuche:

Persönliche Seelsorge- oder Geburtstagsbesuche sind leider derzeit nicht möglich. Geburtstagskinder werden dennoch einen Geburtstagsgruß vorfinden. Menschen, die Gesprächs- und/oder Seelsorgebedarf haben bitten wir, die Kontaktmöglichkeiten zu den Pfarrern des jeweiligen Seelsorgebezirkes zu nutzen (siehe unten)

5. Trauerfeiern, Beisetzungen und Bestattungen

Trauerfeiern auf den Friedhöfen des Kirchspiels Radeberger Land sind nur noch im engsten Familienkreis, direkt am Grab im Freien möglich sind. Dies gilt für weltliche und kirchliche Trauerfeiern gleichermaßen. Ein Pfarrer oder eine Pfarrerin kann zu einer kirchlichen Beisetzung oder Bestattung selbstverständlich mit anwesend sein. Angehörige haben außerdem die Möglichkeit, Beisetzungen auf einen späteren Zeitpunkt festzusetzen.

Wir wissen, dass diese Tage und Wochen in besonderer Weise Fragen aufwerfen, verunsichern, ängstigen. Als Christen stellen wir unser Leben mit allem Hohen und Tiefen, mit allem Hellen und Dunklen in den Horizont der Gegenwart dessen, den wir Gott nennen. Das ändert nichts an den Umständen, wohl aber am Umgang damit. Vielleicht lehrt uns diese Zeit auch neu zu sehen, uns selbst, unsere Mitmenschen, das Leben.

Wir möchten mit dem, was uns möglich ist, dafür sorgen, dass sich in diesen Tagen keiner allein gelassen fühlt. Sei es durch Gespräch mittels der angegebenen Kontakte oder ganz praktisch durch die Unterstützung im Alltag in der Zusammenarbeit mit dem Bündnis Radeberger Land hilft e.V.

Kommen Sie gut durch diese Zeit und bleiben Sie behütet!

Johannes Schreiner, Pfarramtsleiter im Namen aller Mitarbeitenden