Update Seele 03.05.2020

„In einem jeden Menschen gibt es zwei: den inneren und den äußeren. Es gibt so manche Menschen, die verzehren der Seele Kräfte allzumal für den äußeren Menschen. Das sind die Leute, die alle Sinne und Gedanken auf äußere und vergängliche Güter richten, die nichts vom inneren Menschen wissen. Das raubt der Seele die Kraft. Man muss aber auch wissen, dass der äußere Mensch gar wohl aktiv sein kann und dabei doch der innere frei und unbewegt zu sein vermag. Das ist wie bei einer Tür: Während sich das Türblatt, das unserem aktiven Teil entspricht, bewegt, so bleibt doch die Angel, in der die ganze Tür hängt, ruhig und wird nicht im Geringsten verändert. Die Angel, das ist der innere Mensch.“

Meister Eckhard (1260-1327)

Wie erlebe ich in meinem Alltag die Spannung zwischen Bewegtheit, Geschwindigkeit oder dem Rundgehen und dem Ruhepunkt

Was weiß ich von meinem inneren Menschen?

Was hilft mir um meine Mitte (mein Anker) zu finden?