Update Seele 31.12.2020

Lasst uns nun gehen nach Betlehem und die Geschichte sehen, die da geschehen ist, die uns der Herr kundgetan hat. (Lukas 2, 15)

Der nächste Schritt ist immer fällig. Der nächste Schritt ist nie ein großes Problem. Man weiß ihn genau. Eine andere Sache ist, dass er gefährlich werden kann. Nicht sehr gefährlich. Aber ein bisschen gefährlich kann auch der fällige nächste Schritt werden. Aber wenn du ihn tust, wirst du dadurch, dass du erlebst, wie du ihn dir zugetraut hast, auch Mut gewinnen. Gerade das Erlebnis, dass du einen Schritt tust, den du dir nicht zugetraut hast, gibt dir das Gefühl von Stärke.

Es gibt nämlich nicht nur die Gefahr, dass du zu viel riskierst, es gibt auch die Gefahr, dass du zu wenig riskierst.

Dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße.

Welcher Schritt im der kommenden Zeit ist für mich der nächste?

Von welchem Schritt weiß ich, dass ich ihn gehen muss, traue ihn mir aber nicht zu?

Was/Wer gibt mir Mut und Licht und Geborgenheit auf meinem Weg ins neue Jahr?